Warum Technologie PR?

Digitalisierung, Technologie, Industrie 4.0 – diese Wörter kommen uns mittlerweile sehr bekannt vor, denn sie sind regelmäßig in Medienberichten zu finden. Das Internet hat sowohl den privaten als auch den beruflichen Alltag verändert, gar vereinfacht. Man selbst denkt oft nicht darüber nach, was bei tagtäglichen Abläufen hinter den Kulissen steckt: Wenn man sich online mal wieder die üblichen Kaffeebohnen bestellen möchte und die eigenen Adressdaten automatisch ausgefüllt werden, denkt man nicht zweimal darüber nach, welche Software und wie viele Daten dahinterstecken.

Technologie im Alltagsleben / Bild: Marvin Meyer auf Unsplash

Technologie ist ein essentieller Teil unseres Alltagslebens. Der Fortschritt der Digitalisierung verändert unsere Arbeitswelt, unsere Umwelt, unser Privates und den Menschen selbst. Neue Entwicklungen, Erfindungen und Ideen nehmen immer mehr Raum ein. Unter anderem zeigen sich die Veränderungen der Technologiebranche in dem Verschmelzen verschiedener Gebiete wie Mechanik, Software und Elektronik, die somit neue Möglichkeiten in jeglichen Anwendungsbereichen schaffen. Durch diesen technischen Fortschritt hat sich ein großer Sektor gebildet, welcher nun repräsentiert werden muss. Auftritt: Technologie PR. Spezifische, gezielte PR ausgerichtet auf die Technologiebranche.

PR für die Technologiebranche

Technologie PR kombiniert Wissen, Kompetenz, Kreativität und Kontakte. Wem könnte das nicht gefallen? Als Berufsanfängerin habe ich mir das auch gedacht. Jedoch war mir nicht genau bewusst was ich unter Technologie PR verstehen soll. Schnell wurde mir aber klar, welchen Einfluss die Technologiebranche auf alle Bereiche unseres Lebens hat und somit war mein persönliches Interesse geweckt. Sobald man beginnt sich das Wissen anzueignen, versteht man wie logisch erschließbar und sinnvoll die Technikwelt doch ist.

Während Technologie ursprünglich nicht zu meinen Top-Interessen gehörte, war die Entscheidung für eine Technologie PR-Agentur zu arbeiten jedoch absolut richtig. Für Tapio, den Gründer von Oseon, war das schon immer klar: „Ich hatte schon früh, noch zu Schulzeiten vor dem Abi Anfang der 1990er das Gefühl, dass Technologie unser Leben und unsere Arbeit grundlegend verändern wird. […] Mein soziologisch geprägtes Studium gab mir dann den Rahmen zu verstehen, wie Innovationen eine Gesellschaft verändern, wie sie Akzeptanz finden und sich durchsetzen [kann]. PR für Technologie und Innovationen war da nur die logische Konsequenz.“.

Egal wie fachspezifisch und kompliziert ein Thema ist, mit der richtigen Geschichte kann PR dafür begeistern und neugierig machen.

Verena Knödler, Director bei Oseon

PR-Agentur für positiven Fortschritt 

Viele Firmen, aus Branchen wie Unternehmens-IT oder Fintech, stehen vor dem gleichen Problem: Die Themen erscheinen vielen Journalist:innen zu speziell, um sie in ihre Berichterstattung aufzunehmen. Wenn Firmen aus der Technologiebranche PR-Unterstützung suchen, kommen wir ins Spiel und verschaffen unseren Kunden Gehör in den Medien – egal, ob es sich um Digitalisierung, Robotisierung, Automatisierung, oder etwas anderes im Zuge des technischen Fortschrittes handelt. Unser Job: Die Relevanz von Technologie für alle Lebens- und Arbeitsbereiche und die unterschiedlichsten Zielgruppen herauszuarbeiten und zu vermitteln. So lebendig wie möglich. Das begeistert auch Gerrit, Partner bei Oseon: „Heute kann ich mir nichts Spannenderes mehr vorstellen.“. Warum das so ist? Ganz einfach, meint Gerrit „Ich habe mir nicht die Tech PR ausgesucht, die Tech PR hat sich mich ausgesucht. […] Die Frage "Ui, Tech, ob das passt?" hat sich mir nie gestellt. Ich hatte keine Berührungsängste, ein gewisses Faible für IT war auch schon immer da und so kam eines zum anderen.“ Diese Entschlossenheit begleitet unsere Kunden durch den gesamten Prozess und zeichnet uns aus.

Etwas für Jede:n 

Nicht alle in unserem Team wussten jedoch von Anfang an, dass Technologie PR genau das Richtige ist. Neu bei Oseon dabei, erklärt Verena, Director im Consumer & Services Team, ihre Entscheidung für Tech: „Gerade erklärungsbedürftige Themen haben mich schon immer gereizt – und die Technologiebranche ist voll davon. Eine spannende Story für ein komplexes Produkt zu stricken, […] das wird nie langweilig.“. Jede Technologie kann ein populäres Thema werden. Somit hat man eine Vielfalt an Möglichkeiten seine Kreativität zu entfalten und sich technisches Wissen anzueignen. Man lernt nie aus. Weiterhin erzählt Verena: „Egal wie fachspezifisch und kompliziert ein Thema ist, mit der richtigen Geschichte kann PR dafür begeistern und neugierig machen. Diese Story immer wiederzufinden und sie in den passenden Worten an die Zielgruppe zu bringen ist bei Technologie-Themen eine Herausforderung, die mir unglaublich viel Freude macht.“

Und da haben wir’s. Technologie als Themengebiet für PR-Arbeit. Ob man nun von Anfang an von Technologie PR begeistert gewesen ist oder sich durch den technischen Fortschritt hat begeistern lassen – langweilig ist es nie.

POST TEILEN