CASE: FINTECH (Markenaufbau & Krisenkommunikation)

Fintech-PR: Von JUNGEN WILDEN & ETABLIERTEn PLAYERn

Der REifegrad des Fintechs bestimmt die KOmmunikation 

Den einen Schlüssel zu erfolgreicher FinTech-PR gibt es nicht. Das liegt vor allem daran, dass es heute das typische FinTech-Unternehmen nicht mehr gibt. Der Markt ist gereift. Während es natürlich noch immer junge Start-ups mit den für den Markteintritt üblichen Herausforderungen wie Schaffung von Sichtbarkeit und Markenaufbau gibt, spielen andere als inzwischen etablierte Player in höheren Ligen. Sie kämpfen mit der kommunikativen Begleitung von Wachstumsschmerzen, den Tücken der Krisenkommunikation oder richten sich nach ersten Erfolgsphase völlig neu aus.

Es gibt jedoch drei Herausforderungen, die uns in unserer Arbeit mit jungen wie reiferen FinTechs immer wieder begegnen. Lesen Sie hier am Beispiel unserer Kunden aus dem FinTech-Sektor, wie wir sie lösen.

Gemeinsame PR-Herausforderungen von Fintechs

1
Markenbekanntheit: Sichtbarkeit in Zielmedien und ZIelgruppe schaffen
2
Produkt-PR: Vertrauen aufbauen & Problemlösungen anbieten
3
Krisenkommunikation: Einen Klaren Kopf bewahren, wenn es ungemütlich wird

so kann Fintech-PR funktionieren

1. Markenbekanntheit

Das Dilemma: Eine erfolgskritische Markenbekanntheit und Nachfrage in der Zielgruppe bedarf der Sichtbarkeit in den Medien. Startups fehlt dafür oft die Gravitas. Etablierten Playern hingegen mangelt es häufig an einer eigenen, relevanten News-Pipeline, um die Berichterstattung aktiv positiv zu gestalten. Wir entwickeln deshalb mithilfe unseres Newsradars für unsere Kunden Botschaften und Storylines, die wir an öffentlichen Debatten von übergeordneter Relevanz anknüpfen und in Tier 1-Medien platzieren. Das können Themen wie die Mittelstandsfinanzierung in Krisenzeiten sein, oder der Gender Pay Gap.

Ein Kundenbeispiel, bei dem das gut gelang: Die Spar-App PEAKS, die Geldanlage in ETFs einfach und für jede zugänglich macht. Für sie entwickelten wir  Deutschland-spezifische Botschaften und Themenbezüge. Das Resultat: Persönliche Treffen und Sichtbarkeit in Top-Medien (hier ein paar Beispiele).

„FinTechs sollten in der Kommunikation häufiger die Außenperspektive einnehmen und sich im Klaren sein, für wen sie schreiben – zum Beispiel für die Branche oder für ihre Kunden.“

Clas Beese, Herausgeber finletter

2. Produkt-PR

Produkt-PR leistet für FinTechs immer auch den Aufbau von Nutzervertrauen. Immerhin geht es bei ihnen ums Geld. Unser konsequent zielgruppenzentrierter Ansatz zur Strategieentwicklung schaut deshalb weniger auf Features von Produkten und Services als vielmehr darauf, welche alltäglichen Probleme der Nutzer die Produkte eigentlich lösen. Die Themen reichen von einer unzureichenden Altersvorsorge, über mangelnden Zugang zu Kapital bis hin zu Problemen mit der Skalierbarkeit von Finanzprozessen. Umfragen, Studien, Keywordrecherchen und Fokusgruppenarbeit legen offen, wo der Schuh drückt; wir entwickeln dazu Service-orientierte Inhalte für unsere Kunden, die Gehör finden.

Beispiel gefällig? Für die Online-Lending-Plattform Funding Circle entwickelten wir eine Mittelstandskampagne, welche die Finanzierungsprobleme kleiner und mittlerer Unternehmen zum Them hatte. Hier ausgewählte Ergebnisse der PR-Kampagne:

"Der offene und rege Austausch mit Oseon hat sehr dazu beigetragen, dass wir unsere teils komplexen und zielgruppenspezifischen Themen wirkungsvoll in den Medien platzieren konnten."

Pelin Wolk, ehem. Communications Lead, Funding Circle Deutschland

3. Krisenkommunikation

Es muss nicht gleich ein Hackerangriff und der Verlust sensibler Kundendaten sein, der ein FinTech in eine kommunikative Krise stürzt. Auch einschneidende Strategiewechsel oder Personalien können Krisenkommunikation mit Fingerspitzengefühl erfordern. Wir unterstützen Unternehmen bei der Krisenfrüherkennung und -prävention, erarbeiten Botschaften, Q&As und Krisenpläne, um für den Fall der Fällte gewappnet zu sein.

Und wenn es hoch her geht, navigieren wir sie durch die Wogen, um das Vertrauen von Kunden und Investoren zu sichern. So auch für Kreditech (heute "Monedo"), die in den Jahren 2018 und 2019 von einer großen Funding-Runde bis zum Umbau des Vorstands eine Reihe von kritischen Situationen zu meistern hatten.

Kommunikations-Kompass Fintech

Wir teilen unser Wissen über erfolgreiche Fintech-Kommunikation und lassen Fachjournalisten erklären, was für sie professionelle PR ausmacht.